Herzlich Willkommen beim Segelclub Ahoi e.V. Schleswig.

Absage Schleiregatta

 

Liebe Segelerinnen und Segler,

 aufgrund der aktuellen Situation müssen wir die für den 29./30.08.2020 geplante Schleiregatta absagen.

 Wir bedauern diesen Schritt sehr, aber aufgrund der aktuellen Situation ist, neben den praktisch durchaus zu realisierenden seglerischen Aktivitäten,

 aus unserer Sicht die wichtige Pflege von kameradschaftlichen Kontakten, das gemeinsame Einlaufbier und die Tages- und Gesamtsiegerehrung

 sowie die Durchführung der Abendveranstaltung praktisch nicht unter der Maßgabe von Abstand- und Kontaktvermeidungsregeln zu realisieren.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen nächstes Jahr.

 

Vielen Dank

 

Fahrten- und Regattawart Segelclub Ahoi Schleswig e.V.

       Oliver Clasohm

 

 

 

 

 

Neue Ersatzverkündung 18.05.2020

Liebe Ahoi'er,

seit dem 18.05.2020 gilt eine neue Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung.

Neueste Ersatzverkündung vereinfacht die Regelungen auch für Segler

 

Mit Wirkung vom 18.05.20 hat die Landesregierung eine weitere Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung veröffentlicht. Die neue Verordnung wurde stark vereinfacht: Im Vordergrund stehen jetzt nicht mehr Verbote und Ausnahmen, sondern die Erlaubnis mit grundsätzlichen Auflagen. Dazu zählen das Abstandsgebot und Kontaktbeschränkungen sowie Hygieneregelungen. Neben weiterhin notwendigen klaren Beschränkungen, ist bei der Umsetzung Eigenverantwortung gefragt. So gelten für die Ausübung des Sports gemäß §11 der Ersatzverkündung folgende Voraussetzungen:

 

  1. das Abstandsgebot aus § 2 Absatz 1 ( Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.) ist einzuhalten;
  2. das Kontaktverbot nach § 2 Absatz 4 (Ansammlungen im öffentlichen Raum und Zusammenkünfte zu privaten Zwecken sind nur von im selben Haushalt lebenden Personen und Personen gestattet, die einem weiteren gemeinsamen Haushalt angehören) gilt nicht;
  3. bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind entsprechende Hygienemaßnahmen einzuhalten;
  4. soweit der Sport in Sportanlagen ausgeübt wird, haben Zuschauerinnen und Zuschauer keinen Zutritt;
  5. Wettkämpfe dürfen nicht veranstaltet werden;
  6. sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen, insbesondere Sammelumkleiden, Duschräume, Saunen und Wellnessbereiche mit Ausnahme von Toiletten, sind zu schließen;
  7. vom Deutschen Olympischen Sportbund oder von einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt.

 

Der SVSH ist der Auffassung, dass damit das Training auf der Zweimannjolle zulässig ist. Er empfiehlt außerdem die Einhaltung folgender Regeln bei der Wiederaufnahme des Trainings: Regeln zur Wiederaufnahme von Training

 

Die vollständige Verordnung findet ihr hier : https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Landesverordnung_Corona.html

Bitte beachtet die Regeln und bleibt weiter Gesund.

Sönke und Ole

 

 

Monatsversammlung Mai / Abslippen

Liebe Ahoi’er,

 

Wie wir alle wissen, sind wegen der Corona-Pandemie Versammlungen in den Vereinen weiterhin untersagt. Dieser Verordnung fällt auch unsere nächste Versammlung am 05. Mai zum Opfer.

 

Wie ist der aktuelle Stand für das Abslippen am 16.05.2020?

 

Die Sportboothäfen dürfen am 04.Mai geöffnet werden. Der Schlei-Segel-Club plant, am 05 Mai in kleinen Gruppen die Schiffe ins Wasser zu bringen.

Von der Landesregierung liegt jedoch bisher noch keine Verhaltens- Verordnung vor, die für diesen Termin vorliegen sollte - Abwarten!

 

Wir werden uns nächste Woche im Vorstand über den Ablauf beim Abslippen verständigen. Dieser wird sicher anders als bislang gewohnt ablaufen müssen.

 

Weitere Info werden folgen.

 

Bis dahin

 

Viele Grüße

 

Sönke

Abslippen 2020

Liebe Ahoi’er,

wie ihr alle sicher den Medien entnommen habt, sollen die Einschränkungen und damit die Regeln zur Kontaktvermeidung aufgrund der Corona Pandemie noch bis zum 04.Mai andauern.

Ab dem 04. Mai dürfen dann auch die Schiffe ins Wasser gelassen werden , sicher unter Berücksichtigung der für die Allgemeinheit geltenden Regeln und Schutzmaßnahmen.

   Der SSC wird vom 06.-10 Mai Abslippen. 

   Der Ahoi folgt dann am Wochenende danach, am Samstag den 16. Mai, Beginn 8:00 Uhr

   In Absprache mit Tim Loeschenkol wird an diesem Tag der Kran für uns reserviert.

 

 Bis dahin ist noch etwas Zeit, so das alle Schiffe, dessen Eigner die Winterüberholung ihrer Boote bisher nicht durchgeführt haben, diese bis dahin erledigt haben sollten!! 

(Die Ausnahme ist natürlich eine krankheitsbedingte Situationen).

 

Viele Grüße

 

Sönke Schöne

 1. Vorsitzender Segelclub Ahoi e.V. Schleswig

Winterarbeiten erlaubt

Liebe Mitglieder,

 

Weiterhin sind auf dem Gelände des Ahoi Winterarbeiten unter Beachtung der geltenden Regelung zur Kontaktvermeidung zulässig.

Siehe anhängendes Schreiben des SVSH

 

Viele Grüße 

 

Sönke Schöne

1. Vorsitzender Segelclub Ahoi e.V. Schleswig

 

Anhang öffnen

Brückenbau Missunde

Es gibt Neuigkeiten vom Brückenbau in Missunde.

Die Arbeiten der Fa. Jaich für unsere Brücke in Missunde sind abgeschlossen. Brücken- und Heckpfähle sind gerammt, und die Zangen sind montiert.

Reinhard hat die Arbeiten überwacht, Bilder vom Ergebnis sind im Mitgliederbereich zu sehen.

Wann wir unsere Arbeiten an der Brücke fortsetzen können/dürfen müssen wir abwarten.

 

Bleibt Gesund

Ole

Abslippen 2020

Liebe Mitglieder,

 
Unser Nachbarverein hat den Abslipp -Termin auf den 22. - 26.04.2020 vorerst verschoben. Aus heutiger Sicht und nach Rücksprache mit Ingo u. Tim könnten wir dann am 01. Mai die Schiffe ins Wasser bringen.
Zu gegebener Zeit werde ich den Termin bestätigen sowie die Vorbereitungstermine abstimmen.
 
Bitte haltet Abstand, bleibt Gesund und vor allem bleibt zu Hause.
 
Grüße
Sönke Schöne
 
1.Vorsitzender 
Segelclub Ahoi Schleswig e.V.

Coronavirus

Liebe Mitglieder,

 

vor dem Hintergrund der steigenden Zahl von Corona-Infektionen auch in Schleswig-Holstein hat die Landesregierung am 14. März 2020 einen Erlass von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen herausgegeben

 

Die Allgemeinverfügung führt u.a. für Sportvereine aus, auch Segelvereine!

 

„Der Betrieb folgender Einrichtungen und das Bereitstellen folgender Angebote sind untersagt. Entsprechende Einrichtungen und Angebote sind zu schließen beziehungsweise einzustellen: … unabhängig von der jeweiligen Trägerschaft oder von Eigentumsverhältnissen;

  • Zusammenkünfte in Sportvereinen sowie sonstige Sport- und Freizeiteinrichtungen (z. B. Freizeitparks, Jugendzentren), 
  • …“

Das heißt, der Sportbetrieb und Zusammenkünfte in Sportvereinen sind ab sofort einzustellen.

Für uns bedeutet das:

  1. Alle bisher geplanten Zusammenkünfte (das sind Treffen, Versammlungen, Sitzungen) und gemeinsame Aktivitäten des Vereins werden ab sofort bis zum 18. April 2020 (Abslippen) eingestellt. Wir wollen eine Ansammlung einer größeren Anzahl von Menschen vermeiden, da hier eine Übertragung des Virus nicht ausgeschlossen werden kann.
  2. Jegliche Nutzung des Clubraums (einschl. der Küche) und der Duschen ist untersagt. 
  3. Notwendige Instandhaltungs- und Sicherungsmaßnahmen für das Vereinseigentum und die Liegenschaft erfolgen nur nach Rücksprache und Einteilung mit dem / durch den Vorstand. 
  4. "Werftarbeiten" können bis auf weiteres ausgeführt werden. Unsere Eigner / Hallenplatzmieter dürfen dazu eigenverantwortlich Arbeiten an ihren Schiffen durchführen bzw. durchführen lassen. Dabei ist insbesondere auf den Infektionsschutz zu achten (siehe dazu auch Ziffer 5.).
  5. Es sind stets die Regeln des Robert-Koch-Instituts (RKI) zum Schutz vor Ansteckung einzuhalten. Es gilt: Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen die Hust- und Niesregeln, gute Händehygiene sowie Abstand zu anderen Personen (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Auf das Händeschütteln sollte verzichtet werden. 
  6. Allen Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet oder einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegung durch das Robert-Koch-Instituts aufgehalten haben oder Atemwegssymptome aufweisen, ist der Zutritt zum Vereinsgelände untersagt. 

Als Verein sind wir verpflichtet, bei den Maßnahmen zur Kontaktreduzierung mitzuwirken und so sowohl unsere Mitglieder als auch die Allgemeinheit zu schützen.  

I

 

Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen. Wir bitten, bei der Umsetzung der Maßnahmen aktiv mitzuwirken. 

Mit sportlichen Grüßen

 

Sönke Schöne

1.Vorsitzender Segelclub-Ahoi Schleswig e.V.